Dr. Heyden: 2014er Weißburgunder-Chardonnay trocken ***

Veröffentlicht am 24. Oktober 2016 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

2014er Weißburgunder-Chardonnay trocken ***
A. P. Nr. 4387434 15 15
13% vol. Alkohol
Dr. Heyden, Oppenheim

Weiterlesen »

Rudolf May: Entdeckung im Entlegenen

Veröffentlicht am 12. Juni 2016 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

Vor einigen Wochen habe ich im Wertheimer Restaurant »Stadtpalais« zum Essen unter anderem einen hervorragenden Spätburgunder getrunken, von einem Weingut, das mir bis dato nicht wirklich ein Begriff war. Ich wusste nur, dass Rudolf May zu den fränkischen VDP-Winzern gehört, nicht aber, wo genau sich das Weingut befindet. Der Zufall, die Vorsehung, oder wie auch immer es genannt werden mag, wollte, dass ich am nächsten Tag auf meiner Reise Würzburg ansteuerte und Zeit für einen Abstecher hatte. Weiterlesen »

Klaus & Mathias Wolf: Anpassung der Qualitätspyramide

Veröffentlicht am 5. Juni 2016 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

Für die Senkrechtstarter Klaus und Mathias Wolf aus Birkweiler ist der Jahrgang 2015 ein weiterer Schritt nach vorne. Ein Schritt, der sich auch in einer erneuten Anpassung der gutsinternen Nomenklatur für die Weinbezeichnungen niederschlägt. Weiterlesen »

C. von Schubert’sche Schlosskellerei: Abtsberg triumphiert

Veröffentlicht am 24. Mai 2016 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

Mit dem Jahrgang 2015 und ihrem Wiedereintritt in den VDP setzt die C. von Schubert’sche Schlosskellerei – Maxmin Grünhaus bei der Bezeichnung ihrer Weine erstmals die Nomenklatur des Verbands um. Dabei ersetzen die Großen Gewächse die bisherigen trockenen »Alte Reben«-Rieslinge. Der früher meist nur als Qualitätswein aufgebotene Maximin Grünhäuser Bruderberg rückt zum Kabinett auf. Ansonsten ist eigentlich auch mit den neuen Bezeichnungen weitgehend alles beim Alten geblieben. Weiterlesen »

Markus Molitor: 2003er Wehlener Klosterberg Weißer Burgunder *** [2]

Veröffentlicht am 1. November 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

2003er Wehlener Klosterberg
Weißer Burgunder ***
A. P. Nr. 2576609 73 04
15 %vol. Alkohol
Markus Molitor, Bernkastel-Wehlen

Weiterlesen »

Thanisch: 2014 sehr gut gemeistert

Veröffentlicht am 4. August 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

Bereits im vergangenen Jahr hatte ich Jörg Thanisch als einen der zuverlässigsten Winzer der Mittelmosel bezeichnet. Diesem Ruf wird er auch mit seiner Kollektion aus dem schwierigen Jahrgang 2014 gerecht, dessen Herausforderungen er entgegen dem allgemeinen Trend sehr gut gemeistert hat. Und mehr: Einen besseren »1648« habe ich noch nicht verkostet, und um die spontan vergorene trockene Spätlese zu toppen, muss der Weinfreund in diesem Jahr lange suchen. Der trockene Kabinett vermittelt großen Trinkspaß bei gerade einmal 11% Alkohol, und wie gut der Riesling »Alte Reben R«, bei dem ich noch Spielraum nach oben sehe, wirklich ist, wird sich erst in einigen Jahren zeigen. Auf die Erzeugung edelsüßer Spitzenweine musste Jörg Thanisch 2014 leider verzichten. Zwei Geheimtipps: 2014er Blanc de Noir und 2013er Spätburgunder. Weiterlesen »

Update: Nachverkostung der 2014er Riesling von Karl Erbes und Dr. Hermann

Veröffentlicht am 3. August 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

Einige Monate sind nun seit der ProWein verstrichen. Und weil die ersten Eindrücke im Rahmen eines Messebesuchs trügerisch sein können, habe ich in der vergangenen Woche die 2014er Kollektionen von Karl Erbes und Dr. Hermann noch einmal nachverkostet. Diesmal in aller Ruhe vor Ort in Ürzig und Erden. Weiterlesen »

Bernhard Koch: Geduld mit 2010

Veröffentlicht am 4. Mai 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

Bernhard Koch zählt zu den wenigen Erzeugern Deutschlands, wo der Kunde jeden Wein blind kaufen kann. Dies gilt erwartungsgemäß für Burgundersorten, aber auch beim Riesling zählt das Weingut Koch längst zu den Aushängeschildern der südlichen Pfalz. Die Entscheidung, die raren Pinot noirs des Jahrgangs 2010 erst später in den Verkauf zu bringen, führt dazu, dass sie nun zeitgleich mit dem Jahrgang 2012 im Verkauf stehen. Der 2010er Hainfelder Letten Pinot noir trocken »Grande Réserve« beeindruckt durch perfekte Reife, tollen Schwarzkirscharomen und eine animierende Säure. Weiterlesen »

Metzger: Große Gewächse aus Asselheim

Veröffentlicht am 4. Mai 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

Uli Metzger hatte es im Jahrgang 2014 gewiss nicht leicht, das hohe Niveau, das er sich in den vergangenen Jahren erarbeiten konnte, zu halten. Zumal er inzwischen zu den Erzeugern gehört, die mit den Mengen nicht kleckern, sondern klotzen. Doch ist es erstaunlich, wie solide bei ihm selbst die Literqualität ausfällt. Und unter den mit »A« bezeichneten »Filetstücken« – im Verkauf befinden sich derzeit die Jahrgänge 2012 und 2013 – spielt Metzger in einer Liga, zu der die meisten abgehalfterten VDP-Betriebe der Mittelhaardt längst keinen Zugang mehr finden. Die vom Kalk geprägten trockenen »A«-Rieslinge stellen jedenfalls so gut wie alle Großen Gewächse des selbsternannten Elite-Verbands locker in den Schatten. Und auch beim Chardonnay gibt es in Deutschland kaum nennenswerte Konkurrenz. Nach dem Gewinn des Deutschen Rotweinpreises der Zeitschrift VINUM im vergangenen Jahr zeigen die 2013er Fassproben der Pinot noirs noch einmal eine Steigerung. Weiterlesen »

Hörner: Gelber Muskateller und Sauvignon blanc aus Hochstadt

Veröffentlicht am 4. Mai 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

Respekt! Der erst 24jährige Thomas »Thommy« Hörner hat es binnen kürzester Zeit geschafft, aus seinen Hochstadter Weinbergen Qualitäten herauszukitzeln, die den dort vorherrschenden Lösslehm-Böden vorher kaum jemand zugetraut hat. Gewiss, große Terroirweine wie aus den besten Lagen der Pfalz sind hier nicht zu erwarten. Doch was den Keller von Thomas Hörner verlässt, ist mehr als nur bemerkenswert. Für Aufsehen sorgt bereits der einfache Riesling »Stier«, der mit Sicherheit geeignet ist, den einen oder anderen VDP-Winzer nachts nicht mehr ruhig schlafen zu lassen. Ein sehr gutes Händchen hat Hörner für den schwierigen Gelben Muskateller, der mich auch 2014 wieder an die besseren Zeiten von Müller-Catoir unter Hans Günter Schwarz erinnert. Mit dem zu 80% im Halbstück und Barrique ausgebautem Sauvignon blanc »Widder«, der in wenigen Wochen gefüllt werden soll, deutet der hochtalentierte Jungwinzer zudem an, wo in der Zukunft eines seiner Schwerpunkte sein könnte. Und ganz nebenbei schärft er noch sein Profil als hervorragender Spätburgundererzeuger. Weiterlesen »

Ältere Beiträge »

Aktuell


Rubriken


Netzwerke


Schlagwörter


Werbung