Carsten Henn: 111 deutsche Weine, die man getrunken haben muss

Veröffentlicht am 3. November 2011 in der Rubrik »Rezension« | 2 Kommentare

111 deutsche Weine»111 deutsche Weine, die man getrunken haben muss«. Der kundige Weinfreund denkt dabei zunächst einmal an Riesling und Spätburgunder, vielleicht noch an den einen oder anderen ausgewählten Weiß- und Grauburgunder. Doch bereits beim ersten flüchtigen Durchblättern von Carsten Henns neuem Weinbuch beschleicht mich das Gefühl, der Autor treibe einen gar lustigen Schabernack mit mir. Chenin blanc aus Baden, Lagrein und trocken ausgebaute Huxelrebe aus Rheinhessen — dass sollen Weine sein, »die man getrunken haben muss«?

»Allein mit Moselweinen hätte ich dieses Buch komplett füllen können, aber dann wäre es nur um Riesling gegangen. Und obwohl dies die aufregendste Rebsorte der Welt ist, hat das Weinuniversum noch viel mehr zu bieten«, schreibt Henn im Vorwort — und hat damit vollkommen Recht! Bei aller Begeisterung, dass im eigenen Lande die weltweit besten Rieslinge erzeugt werden und inzwischen auch der deutsche Spätburgunder international für Furore sorgt, laufen wir zunehmend Gefahr, andere traditionelle Rebsorten wie Gewürztraminer, Muskateller und Scheurebe zu vernachlässigen. Syrah, Cabernet Sauvignon, Merlot & Co. haben als bereichernde Elemente ebenfalls ihre Berechtigung, und den Nachweis, mehr als Modeerscheinungen zu sein, längst erbracht. So ist der Buchtitel letztlich doch schlüssig. »111 deutsche Weine, die man getrunken haben muss« ist eben kein Nachschlagewerk für Etikettentrinker (sonst hieße es vermutlich eher »Die zweitausendzweihundertzweiundzwanzig teuersten Versteigerungsweine«), sondern eine anregende Lektüre für Weingenießer, die sich ihre Neugierde und Entdeckungsfreude bewahrt haben und den deutschen Wein in all seinen Facetten kennenlernen und erleben wollen. Weiterlesen »

Ratzenberger: 2001er Bacharacher Kloster Fürstenthal Riesling Eiswein (nachverkostet)

Veröffentlicht am 5. September 2011 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

2001er Bacharacher Kloster Fürstenthal
Riesling Eiswein
A. P. Nr. 1698179 2 02
Ratzenberger, Bacharach-Steeg

Weiterlesen »

Ratzenberger: 2001er Bacharacher Posten Riesling Auslese

Veröffentlicht am 3. Februar 2011 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

2001er Bacharacher Posten
Riesling Auslese
A. P. Nr. 1698179 6 02
Ratzenberger, Bacharach-Steeg

Weiterlesen »

Never Mind the Wineguides, Here’s the Reality

Veröffentlicht am 1. Januar 2011 in der Rubrik »Rezension« | Bisher keine Kommentare

Pünktlich zu Weihnachten »beglückten« uns einige Verlage wieder mit ihren jährlich neu aufgelegten Weinführern. Ich gebe zu, sie nicht alle gelesen zu haben. Wozu auch? Gerhard Eichelmanns Werk »Deutschlands Weine« geht mir schon seit langem am Allerwertesten vorbei, und das Booklet »Die 800 besten Weingüter in Deutschland« aus der Redaktion des Hamburger Magazins »Der Feinschmecker« habe ich nur aus purer Langeweile erworben, um mir während einer Zugfahrt die Zeit zu vertreiben. Im Nachhinein hätte ich mir dies sparen können und während der Fahrt lieber Löcher in die Luft gestarrt. Schließlich wäre noch der Gault-Millau WeinGuide zu nennen, der für den Leser in einigen Regionen durchaus brauchbare Empfehlungen enthält — und zwar präzise zwischen 12:00 Uhr und Mittag. Weiterlesen »

Das Comeback der feinfruchtigen Rieslinge

Veröffentlicht am 6. Dezember 2010 in der Rubrik »Degustation« | 2 Kommentare

Zu einer ersten Präsentation, die der Veranstalter in seiner Pressemitteilung noch vorsichtig als »Pilotveranstaltung« umschrieb, trafen sich am 28. November über 40 Mitgliedsbetriebe des VDP in den Räumlichkeiten von Claudia Sterns Vintage in Köln, um dort die — nach eigenen Worten — »Renaissance der klassisch-natursüßen Prädikatsweine« einzuleiten. Weiterlesen »

Boppard et le goût du terroir

Veröffentlicht am 15. August 2010 in der Rubrik »Terroir« | Bisher keine Kommentare

Dieser Ton in der Nase verfolgt mich seit über 15 Jahren. Es waren die frühen Neunzigerjahre, die mich erstmals mit den Mittelrhein-Rieslingen aus dem Bopparder Hamm in Berührung brachten. Seitdem brauche ich nur an den Gläsern zu riechen, um einen darin befindlichen Wein recht zuverlässig und mit äußerst geringer Fehlerquote als Bopparder identifizieren zu können. Jahrgang, Erzeuger und Einzellage spielen hierbei nur eine untergeordnete Rolle. Weiterlesen »

Matthias Müller: 2002er Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Auslese

Veröffentlicht am 9. März 2010 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

2002er Bopparder Hamm Feuerlay
Riesling Auslese
A. P. Nr. 1656110 11 03
Matthias Müller, Spay

Weiterlesen »

Ratzenberger: 2001er Bacharacher Kloster Fürstenthal Riesling Eiswein

Veröffentlicht am 1. September 2009 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

2001er Bacharacher Kloster Fürstenthal
Riesling Eiswein
A. P. Nr. 1698179 2 02
Ratzenberger, Bacharach-Steeg

Weiterlesen »

Bopparder Hamm: Phenolische 2007er

Veröffentlicht am 14. Februar 2009 in der Rubrik »Degustation« | 1 Kommentar

Auf Einladung eines Düsseldorfer Weinfreundes bot sich mir am Freitagabend die Gelegenheit, einige Mittelrhein-Rieslinge des Jahrgangs 2007 zu verkosten. Schwerpunktmäßig stammten die ausgewählten Weine aus den in Spay ansässigen Weingütern Matthias Müller und Weingart. Ergänzt wurde die Probenliste durch einige Gewächse aus dem Hause Toni Lorenz in Boppard. Somit konzentrierte sich die Verkostung auf die Ortslage Bopparder Hamm mit den Einzellagen Engelstein, Fässerlay, Feuerlay, Mandelstein und Ohlenberg. Weiterlesen »

Aktuell


Rubriken


Netzwerke


Schlagwörter


Werbung