Jean Stodden: 2006er Recher Herrenberg Frühburgunder

Veröffentlicht am 20. September 2016 in der Rubrik »Degustation«

2006er Recher Herrenberg Frühburgunder
A. P. Nr. 1795090 3 08
14% vol. Alkohol
Jean Stodden, Rech

Zehn Jahre gereift – und diese Zeit brauchte er auch, um seiner Vollendung einen großen Schritt näher zu kommen. Wer Rotweine aus dem Hause Stodden früher öffnet ist selber schuld an seinem Unglück. Ein gutes Beispiel ist der 2006er Frühburgunder aus dem Recher Herrenberg. Aufgrund der unfiltrierten Füllung ein wenig trüb, noch immer sehr farbstabil. Granatrot, und an der Glaswand keinesfalls mit den Aufhellungen, die ihm nach einem so langen Flaschenlager zustünden. In der Nase frisch und mit einer ausdrucksvollen ätherischen Note, die nicht klar erkennen lässt, welche Beerenfrucht neben ihr noch zum Vorschein kommt. Im Mund ergibt sich dann aber ein klareres Bild: Ein Strauch voller reifer, sich aber noch fest anfühlender Brombeeren. Immer noch kräftige Tannine, die jedoch nach einigen Stunden Luftkontakt ihre Strenge weitestgehend verlieren. Was übrig bleibt, ist Spannung pur. Samt und Eleganz einerseits, körnige und sandige Gerbstoffe mit dem gewissen »Gripp« andererseits. Deutliche Holz- und Trockenkräuerwürze. Exzellente Länge, minutenlang anhaltend. Bis 2030.
93

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Wenn Sie zu diesem Beitrag einen Kommentar abgeben möchten, verwenden Sie hierzu bitte das folgende Formular.

Vor- und Familienname:

E-Mail:

Website:

Ihr Kommentar:

Aktuell


Rubriken


Netzwerke


Schlagwörter


Werbung