Rebenhof: 2009er Ürziger Würzgarten Riesling Spätlese »von alten Reben«

Veröffentlicht am 30. Oktober 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

2009er Ürziger Würzgarten Riesling Spätlese »von alten Reben«
A. P. Nr. 2602100 16 10
9% vol. Alkohol
Rebenhof, Ürzig

Weiterlesen »

Hollerith: 2014er »Rosengarten« Weißwein trocken

Veröffentlicht am 29. Oktober 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

2014er »Rosengarten« Weißwein trocken
A. P. Nr. 5052654 11 15
13% vol. Alkohol
Hollerith, Maikammer

Weiterlesen »

Bardong: Wahrscheinlich Deutschlands bester Sekt

Veröffentlicht am 27. Oktober 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

Wer ist derzeit Deutschlands bester Sekterzeuger? Früher hätte ich diese Frage eindeutig mit dem Namen eines Weinguts aus der südlichen Pfalz beantwortet, dem Wilhelmshof. Inzwischen ist die Spitze breiter geworden. F.B. Schönleber im Rheingau und Raumland in Rheinhessen gehören mit Sicherheit auch dazu. Im Moment sind es jedoch die Sekte von Renate und Norbert Bardong, die mich besonders begeistern. Ihre aktuelle Kollektion konnte ich am vergangenen Freitag im Ratinger Weinparlament bei Ingo Bargatzky verkosten. Weiterlesen »

Timo Dienhart – Weingut zur Römerkelter: 2014er Maring-Noviander Honigberg »Kräuterwingert« Riesling trocken

Veröffentlicht am 25. Oktober 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

2014er Maring-Noviander Honigberg »Kräuterwingert« Riesling trocken
A. P. Nr. 2591025 18 15
12% vol. Alkohol
Timo Dienhart – Weingut zur Römerkelter, Maring-Noviand

Weiterlesen »

Hollerith: 2012er »No Limit« Rotwein-Cuvée trocken –im Barrique gereift–

Veröffentlicht am 21. Oktober 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

2012er »No Limit« Rotwein-Cuvée trocken –im Barrique gereift–
A. P. Nr. 5052654 23 14
14% vol. Alkohol
Hollerith, Maikammer

Weiterlesen »

Sven Nieger: Die Lagenweine

Veröffentlicht am 13. Oktober 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

Ich bin immer wieder überrascht, wie schnell beim Weinverkosten manchem das Wort »Terroir« herausrutscht. Regelmäßig übrigens bei Weinen, die ihrem hohen Anspruch nicht annähernd gerecht werden. Da wird über Lagentypizität gefaselt, obwohl die Redner bei den betreffenden Lagen gar nicht wissen, was das eigentlich im konkreten Falle ist. Im Keller Weine unterschiedlich zu vinifizieren, hat nichts mit dem »Herausarbeiten« (in diesem Kontext ein gefährliches Wort!) ihrer Herkunft zu tun. Lagentypizitäten müssen nachvollziehbar sein, sonst sind sie schlicht inexistent und entspringen lediglich der Vorstellung einiger Pseudofachleute. Weiterlesen »

Aktuell


Rubriken


Netzwerke


Schlagwörter


Werbung