Lisa Bunn: 2014er Sauvignon blanc & Scheurebe trocken »Wild Wedding«

Veröffentlicht am 13. April 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

2014er Sauvignon blanc & Scheurebe trocken »Wild Wedding«
A. P. Nr. 4382047 14 15
Lisa Bunn, Nierstein

Weiterlesen »

Markus Molitor und der Wine Advocate: Verzerrung der Tatsachen

Veröffentlicht am 11. April 2015 in der Rubrik »Degustation« | 1 Kommentar

Drei mal 100 Punkte für drei edelsüße ***-Auslesen und selbst noch 90 Punkte für den Gutsriesling »Schiefersteil« da muss bei aller Freude über die verdiente Aufmerksamkeit für die enorme Leistung Markus Molitors die Frage erlaubt sein, ob der deutsche Verkoster des amerikanischen Wine Advocate, Stephan Reinhardt, mit seinen Bewertungen für die 2013er Rieslinge des Weinguts nicht ein wenig zu hoch gegriffen hat. Doch scheint es inzwischen im medialen Wettlauf um Sensationsmeldungen üblich, dass die Seriosität in der Berichterstattung mehr und mehr auf der Strecke bleibt. Was dürfen wir demnächst erwarten? 99 Punkte für den Gutsriesling, 100 Punkte für alle anderen Weine? Weiterlesen »

Von 2014, der Spreu und dem Weizen

Veröffentlicht am 2. April 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

Pauschale Urteile lassen sich über Weinjahrgänge nur bedingt fällen. Die so genannten Jahrgangstabellen sind folglich als Instrument der Beurteilung von Weinqualität selbst dann völlig ungeeignet, wenn ihre Ersteller über eine adäquate Fachkompetenz verfügen.

Es mag der menschlichen Psychologie geschuldet sein, dass wir unter Weinfreunden immer wieder über Jahrgänge diskutieren, obwohl wir wissen, dass sich hier in der Regel nur bedingt belastbare Aussagen ergeben können. Betrachten wir reifere Jahrgänge, so erweisen sich oft früher getätigte Einschätzungen als obsolet. Ich möchte an dieser Stelle beispielsweise an den Jahrgang 2010 erinnern, der in der öffentlichen Wahrnehmung anfangs zu unrecht einen denkbar schlechten Stand hatte. Leider gehören Verkostungen von reifen Weinen nicht zum Standardrepertoire des Mainstreamjournalismus, der sich meist nur auf die sich aktuell im Verkauf befindlichen Abfüllungen konzentriert. Kein Wunder, dass die meisten Angehörigen der schreibenden Zunft nicht nur nicht mit älteren Weinen umgehen können, sondern noch nicht einmal in der Lage sind, Reifepotenziale auch nur annähernd realistisch zu beurteilen. Weiterlesen »

Aktuell


Rubriken


Netzwerke


Schlagwörter


Werbung