Weißburgunder: Kann der was?

Veröffentlicht am 23. Dezember 2014 in der Rubrik »Degustation« | 1 Kommentar

International ist es der Riesling (und zunehmend der Spätburgunder), dem der deutsche Wein seinen exzellenten Ruf verdankt. Doch fährt der deutsche Durchschnittsverbraucher nach wie vor vor allem auf die weißen Burgundersorten ab. Gastronomen haben den Grauburgunder für sich entdeckt. Auf vielen Weinkarten ist der Riesling im offenen Ausschank überhaupt nicht vertreten.

Weiß- und Grauburgunder haben es sogar geschafft, vom VDP als Rebsorten für das Große Gewächs anerkannt zu werden. Böse Zungen behaupten, dies sei nur dem Umstand ihrer wirtschaftlichen Bedeutung geschuldet, denn qualitativ könne weder der Weiß- noch der Grauburgunder dem deutlich hochwertigeren Chardonnay das Wasser reichen. Bekanntlich ist der Chardonnay nicht als Rebsorte für das Große Gewächs zugelassen. Was ähnlich unverständlich ist, wie im Falle des von deutschen Winzern leider sehr vernachlässigten Gewürztraminers. Weiterlesen »

Aufbruchstimmung am Roten Hang

Veröffentlicht am 12. Dezember 2014 in der Rubrik »Degustation« | 2 Kommentare

Lange war die Rheinfront mit den Weinorten Nackenheim, Nierstein und Oppenheim das alleinige Aushängeschild Rheinhessens. Dies änderte sich spätestens Mitte der Neunzigerjahre abrupt. Die Gründe hierfür sind vielfältig und nicht zuletzt bei den Weinerzeugern selbst zu suchen. Zweifellos spielte der Entwicklung aber auch der Zeitgeist in die Karten. Ein mehr und mehr auf »unkomplizierten« (auf gut Deutsch: banalisierten) Weingenuss fixierter Boulevardweinjournalismus diente seiner Leserschaft lieber die früher zugänglichen, weniger anspruchsvollen Weine aus dem Wonnegau an. Weiterlesen »

Aktuell


Rubriken


Netzwerke


Schlagwörter


Werbung