Hans Günter Schwarz: Aktionismus am Rebstock — Minimalismus im Keller

Veröffentlicht am 17. Februar 2007 in der Rubrik »Interview« | 5 Kommentare

Als ehemaliger Gutsverwalter im Pfälzer Weingut Müller-Catoir blickt Hans Günter Schwarz auf eine Erfahrung von über 41 Berufsjahren zurück. Mit seinen für die damalige Zeit geradezu revolutionären Ideen verhalf er dem traditionsreichen, aber seinerzeit noch völlig unbekannten Betrieb zu Weltruhm. Dabei lag das Geheimnis seines Erfolges – für viele Weinbau-Technokraten unfassbar – keineswegs in der viel zitierten »modernen Kellertechnik« begründet. Vielmehr war es das außerordentliche Gespür für die Kulturpflanze Rebe und die komplexen Zusammenhänge in der Natur, die er wie kaum ein anderer zu deuten verstand.

Seit Mitte 2002 befindet sich der aus dem südpfälzischen Albersweiler stammende Hans Günter Schwarz im Ruhestand. Dies hindert ihn jedoch nicht, befreundeten Winzern hilfreich und beratend zur Seite zu stehen. Und nebenbei kümmert er sich um eine kleine Rebanlage, die der Neustädter Unternehmer Achim Niederberger im Park um sein Wohnhaus anlegen ließ.

Das nachfolgende Interview mit Hans Günter Schwarz führte ich am 14. Juni 2004 in Neustadt-Haardt. Es wurde erstmals am 4. August 2004 im Online-Magazin von Wein-Plus.de veröffentlicht. Weiterlesen »

Müller-Catoir: Genialer Künstler — große Spätlese

Veröffentlicht am 16. Februar 2007 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

2001er Gimmeldinger Schlössel
Rieslaner Spätlese
A. P. Nr. 5174079 10 02
Müller-Catoir, Neustadt-Haardt

Weiterlesen »

Erdener Prälat: Einzigartig und komplex

Veröffentlicht am 14. Februar 2007 in der Rubrik »Terroir« | Bisher keine Kommentare

Seinen Namen verdankt der Erdener Prälat der in Ürzig ansässigen Winzerfamilie Berres, die vor rund einhundert Jahren ihre besten Parzellen im Erdener Treppchen umtaufte, um auf diese Weise die besondere Güte des Weinbergs hervor zu heben. In den frühen Siebzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts firmierte der Prälat auf Flaschenetiketten noch unter der Bezeichnung »Erdener Prälat im Treppchen« und erlangte erst danach den weinrechtlichen Rang einer Einzellage. Weiterlesen »

Aktuell


Rubriken


Netzwerke


Schlagwörter


Werbung