A. J. Adam: Renaissance des Dhroner Hofbergs

Veröffentlicht am 13. Januar 2007 in der Rubrik »Degustation« | 3 Kommentare

Der Dhroner Hofberg wurde bereits in der preußischen Steuerkarte als eine der besten Lagen der Mittelmosel benannt. Dennoch geriet er in den vergangenen Jahrzehnten in nahezu völlige Vergessenheit. Zwar besitzen einige renommierte Winzerbetriebe der Region – allesamt außerhalb Dhrons – auch Rebparzellen im Hofberg, die von dort stammenden Weine fristen jedoch in den Preislisten dieser Erzeuger in aller Regel nur ein Nischendasein oder fließen mangels Masse gar in halbanonyme Lagencuvées. Doch selbst wenn sich auf einem Flaschenetikett der Schriftzug »Dhroner Hofberg« (auch: »Dhronhofberger«, »Dhron-Hofberger«) befindet, lässt dies allein noch keinen Rückschluss auf die genaue Herkunft des Weines zu. Weiterlesen »

Aktuell


Rubriken


Netzwerke


Schlagwörter


Werbung